hintergrundbild

Baumrettung | Baumservice Grüttner

Baumrettung


Wir bieten Ihnen einen 24h Notdienst an! Ruf: +49 152 216 17 352


Baumrettung mit Trichoderma


Ein großer Teil der Böden in Deutschland weisen im Vergelich zu natürlichen entstanden Böden oft eine deutliche geringere mikrobielle Aktivität auf. In Verbindung mit dem teilweisen schlechten Umweltbedingungen in Städten und Gemeinden, z.B. lange Trockenphasen, leiden Stadtbäume. Eine Möglichkeit, dieses Gleichgewicht wiederherzustellen, ist die Verwendung von Trichoderma - eine Pilzart, die aktiv hilft, Boden und Bäume bei ihrer Regeneration zu unterstützen.

Wirkungsweisen

Präimmunisierung:
Ahnlich wie Mykorrhiza- Pilze, ist Trichoderma in der Lage eine Verbindung mit der Wurzel einzugehen.
Dabei wird die Produktion von Bodenstoffen angeregt, die für die Bildung von Abwehrstoffen zuständing ist. Zusätzlich regt Trichoderma das Wurzelwachstum an, so dass nach 3 Monaten erste Ergebnisse erkennbar sind.

Hohe Konkurrenzkraft:
Durch die ausgewogene Nutzung von Raum und Nahrungsquellen durch Trichoderma, werden anderen schädlichen bodenbürtigen Organismen Wachstumsfaktoren genommen, welche diese für ihre Entwicklung brauchen.

Pflanzenwachstum und Nährstoffaufnahme:
Trichoderma konnte in verschiedenen Versuchen zeigen, dass das Wurzelwachstum der Bäume angeregt wird. Die Nährstoffaufnahme wird unterstützt. Damit ist Trichoderma die ideale Unterstützung für Stadt- und Gemeindebäume, um auch lange Trockenphasen unbeschadet zu überstehen.


Quelle: https://mycosolutions.swiss/trichoderma-harzianum/

Trichoderma -Stämme sind seit langem als biologische Wirkstoffe für ihre Fähigkeit das Wurzelwachstum und die -entwicklung, die Pflanzenproduktivität, die Resistenz gegen abiotische Belastungen sowie die Aufnahme und Nutzung von Nährstoffen zu erhöhen, anerkannt. Ein aktuelles Forschungsfeld beschäftigt sich mit der induzierte Resistenz welche durch Trichoderma ausgelöst wird. Dabei zeigten verschiedene Pflanzen (sowohl mono- als auch zweikeimblättrige Arten) bei der Vorbehandlung mit Trichoderma eine erhöhte Resistenz gegenüber Krankheitserregern (Harman et al., 2004)

Wundbehandlung:
Es konnte in verschiedenen Versuchen nachgewiesen werden, dass, wenn Trichoderma bei Schnittwundenbehandlung eingesetzt wird, die Etablierung von anderen Pilzsporen auf der Wunde erschwert wird. Die Holzverfärbung wird verringert und Pilzsporen noch 30 Monaten nach der Behandlung mit Trichoderma erfolgreich auf der Wunde re-isoliert werden konnten.

Trichoderma harzianum unterstützt die Nährstoffaufnahme und fördert das Wachstum von Pflanzen


Trichoderma harzianum hilft Pflanzen, sich vor Krankheitserregern zu schützen, indem es eine Präimmunisierung in der Wirtspflanze auslöst. Zusätzlich hat es die Eigenschaft, viele Holzzersetzende Pilze zu bekämpfen



All die o.g. Wirkungsweisen sprechen dafür, Trichoderma im Boden und auf der Pflanze einzusetzten.


Impressum | Referenzen | Datenschutz | Sitemap | © Baumservice Grüttner 2019