blossom-2193372_1920.jpg

Wir schneiden Ihren Obstbaum nicht nur auf Streuobstwiesen sondern auch in Ihrem Garten. 

Streuobstwiesen waren in vielen Regionen jahrzehntelang ein typisches Landschaftselement. Obstwiesen mit hochstämmigen Bäumen prägten früher fast jede Hofstelle. Neben den Obstwiesen in Ortsnähe gliederten zahlreiche Alleen und Obstbaumreihen die offene Landschaft.Mit den Aufkommen des wirtschaftlichen Niederstamm-Plantagenobst seit den 50er Jahren, verloren die Obstwiesen ihre Bedeutung die Menschen zu versorgen. Mit dem Bedeutungsverlust der heimischen Obstwiesen zur Versorgung, war auch ein dramatischer Rückgang Obstsorten vielfalt verbunden.

Darum teilen wir gerne unser Wissen und bleiben unseren Motto treu,

                                

                                      ,, Wir ernten, was wir schneiden""

Jeder, der einen Obstbaum sein Eigen nennt, möchte, dass die Ernte üppig und köstlich ausfällt.
Häufig bleibt dies aus, da viele Obstbaumbesitzer sich nicht trauen den eigenen Baum zu schneiden oder nicht wissen, wie man das gewünschte Ergebnis durch Schnitt erzielt. Obstbäume, die nicht geschnitten werden, tragen qualitativ minderwertiges Obst und sind häufig nicht vital. Dies liegt daran, dass durch ungünstig wachsende Äste nicht genug Sonne und Luft in den Baum fallen kann. Falsch geschnittene oder ungeschnittene Bäume tragen entweder wenig Obst oder biegen sich oft unter der Last schwerer, minderwertiger Früchte und drohen abzubrechen. Das ist nicht nur schädlich für die Gesundheit des Baumes, sondern auch gefährlich bei der Obsternte.